Musiktherapie Ausbildung

Fachausbildung: Musik-  und Rhythmiktherapeuten/pädagogen w/m

music2.jpg

Ltg. M.A. Ina Welzenbach 

„Erziehung zur Musik sei darum die vorzüglichste, weil Rhythmus und Harmonie am tiefsten in das Innere der Seele dringen." (Sokrates)

Indische Wissenschaftler fanden heraus, dass Kinder am besten durch Musik und Tanz lernen. Ebenso belegt eine Langzeitstudie an einer Berliner Grundschule, dass Kinder, die regelmäßig musizieren in vielen Bereichen (Intelligenz, Sozialverhalten, Wahrnehmung und Motorik) ihren nicht-musizierenden Altersgenossen weit voraus sind.

Musik und Rhythmik sind zudem ein hervorragendes therapeutisches Medium  bei allen psychischen und psychosomatischen Erkrankungen für Patienten aller Altersklassen.

Folgende Inhalte sollen vermittelt werden:

  • Grundlagen der Musiktherapie
  • Kennenlernen und Handhabung des Orff-Instrumentariums
  • Grundlagen der Trommeltherapie
  • Einführung in das Musikmalen
  • Grundlagen der Phonetik und der Phonologie
  • Verklanglichung von Bildern und Geschichten
  • Einführung in die Rhythmiktherapie
  • Wahrnehmungs- und Bewegungsförderung
  • Aufbau einer Therapiestunde mit musikalisch-rhythmischen Elementen
  • Therapeutische Behandlung von Kindern mit Bewegungs- und Wahrnehmungsstörungen (Dyspraxie, Sensorische Integrationsstörung etc.)

Musikalisches Talent (Singen oder Instrumentenspiel) ist absolut nicht erforderlich.

Termin: 17. und 18. November 2018 jeweils von 09:30 – 18:30

Kosten: 220 € (250 € Externe)

30 € zur Anmeldung und 2 monatl. Studienraten

Musiktherapie

Preis Mitglieder
Preis Externe
 
11.2018
17.11.2018 09:30 18.11.2018 18:30
220 €
250 €
17.11.2018 09:30
18.11.2018 18:30
Mitglieder: 220 €
Externe: 250 €