Osteopatische Beh. viszeraler Störungen

Ltg. Herr Hp. Peter Kuhlmann

Um ein gesundes Leben des Menschen – als Einheit aus Körper, Geist und Seele – zu gewährleisten ist es erforderlich, dass die vier Hauptsysteme, nämlich

  • das parietale System, das sich mit den Funktionen des Bewegungsapparates beschäftigt
  • das craniosacrale System, mit dem Bewegungsverbund des Schädels und des ISG’s.
  • das viszerale System, mit der Mobilität und Funktion der inneren Organe und
  • die Psyche miteinander harmonieren.

Diese Systeme stehen in einem anatomischen und funktionellen Zusammenhang. Ist ein System gestört, werden die anderen beeinflusst, der Mensch er wird krank.

Die viszerale Osteopathie kann Störungen am erkrankten Organ durch folgende therapeutische Wirkungen beseitigen.

  • Förderung des Lymphflusses
  • Verbesserung der Durchblutung
  • Optimierung des Stoffwechsels
  • Beseitigung von Organspasmen und Stenosen
  • Bewegungsstörungen des Organs
  • Verbesserung der vegetativen Leistungen
  • Harmonisierung des Hormonhaushaltes

Es werden

  • das Diaphragma
  • der Magen
  • der Dickdarm
  • Leber und Gallenblase
  • und Niere und Harnblase

auf Störungen untersucht und behandelt.


 Teil I

Magen, Zwölffingerdarm und Dünndarm, Dickdarm

Bitte bequeme Kleidung, Laken und evtl. Knierolle mitbringen

Inhalte:

Folgende Störungen oder Erkrankungen können mit der viszeralen Osteopathie  behandelt werden:

  • Schmerzen im epigastrischen und gesamten Bauchraum, Spasmen
  • Völlegefühl, Verdauungsstörungen
  • Sodbrennen, Hiatushernie
  • Übelkeit und Erbrechen
  • Chronische Gastritis
  • Diarrhöe, Obstipation
  • Gasansammlungen im Darm
  • Peristaltikstörungen
  • Verklebungen
  • Durchblutungsstörungen
  • Pylorusspasmus

Teil  II

Diaphragma, Leber / Gallenblase, Gallenblase, Niere Blase

Bitte bequeme Kleidung, Laken und evtl. Knierolle mitbringen

Inhalte:

Folgende Störungen oder Erkrankungen können mit der viszerale Osteopathie  behandelt werden:

  • Verspannungen des Zwerchfells
  • Verdauungsstörungen
  • Cholestase
  • Spasmus des Ductus choledochus
  • Leberdysfunktion
  • Obstipation / Diarrhöe
  • Nephroptose
  • Adhäsionen im Nierenlager
  • Senkung der Harnblase
  • Inkontinenz
  • Miktionsstörungen

Diese Fachausbildung findet an zwei Sonntagen im Juni, am: 17.06.2018 und am 24.06.2018 jeweils von 09:15 – 16:00 Uhr statt

Osteopathische Behandlung viszeraler Störungen

Dieses Seminar wird zur Zeit durchgeführt und es sind alle alle Plätze vergeben.
Die nächsten Termine sind in Planung. Wir benachrichtigen Sie wenn Sie uns eine Nachricht per eMail
oder per WhatsApp 0152 55171813 schicken.

Weitere interessante Therapierichtungen:

Sterbe- und Trauerbegleiter (w/m/d) - 06/2020
Praxis - Blutegel, Baunscheidt und Co III
Angst-/Traumatherapie - 06/2020
Workshop Prüfungsvorbereitung - Sommercamp
Hp für Psychotherapie - Psychologischer Berater Modul II - 08/2020
Heilpraktiker für Psychotherapie - Modul II
Systemische Therapie - 22006 Systemische Therapie
Spieltherapie - Spieltherapie 22033
Kunsttherapie - 22043 Kunsttherapie
Poesietherapie - 22055 Poesietherapie